Elternkompass: Hilfe bei Schülerstipendien

Sehr geehrte Damen und Herren,
hiermit möchte ich Sie auf unsere Pressemitteilung zum Thema
„Bildungschancen mit Hilfe von Schülerstipendien ergreifen“ aufmerksam
machen:
*PRESSEMITTEILUNG*
*Biografische Hürden mit Schülerstipendien überwinden. Der Elternkompass
hilft Bildungschancen zu ergreifen*
*Berlin, 11.07.2018.* Stipendien sind nicht nur etwas für Studierende. In
Deutschland gibt es auch eine große Anzahl an Schülerstipendien. Sie helfen
zum einen dabei, Familien von Schülerinnen und Schülern bei
Bildungsausgaben finanziell zu entlasten. Zum anderen tragen sie dazu bei,
frühzeitig Talente und individuelle Stärken zu entdecken. Kinder und
Jugendliche sollen auf diese Weise dazu befähigt werden, ihre Potenziale
voll zu entfalten. Vielen Eltern fehlt jedoch das notwendige Wissen über
Stipendien, um ihr Kind erfolgreich auf dem Bildungsweg zu begleiten. Der
Elternkompass der Stiftung der Deutschen Wirtschaft (sdw) bringt Licht in
den unübersichtlichen Stipendiendschungel und berät Familien über die
verschiedenen Fördermöglichkeiten. Erreichbar ist der Service telefonisch
unter 030 278906-777 sowie per E-Mail unter service@elternkompass.info.
Ein Großteil der Stipendien richtet sich an leistungsstarke und motivierte
Schülerinnen und Schüler, die eine fachliche Begabung beispielsweise
naturwissenschaftlicher, technischer oder künstlerischer Art mitbringen,
aber aufgrund ihrer finanziellen oder sozialen Familiensituation
zusätzliche Unterstützung und Fürsprache benötigen. Die Programme helfen
dabei, ihre Persönlichkeit zu entwickeln, indem sie individuelle
Interessengebiete identifizieren und diese aktiv fördern. Oftmals bieten
Mentorinnen und Mentoren den Schülerinnen und Schüler darüber hinaus
Unterstützung in weiteren Lebensfragen.
In der Beratungsarbeit des Elternkompass fällt auf, dass insbesondere
Eltern, die selbst nicht studiert haben, die zahlreichen außerschulischen
Unterstützungs- und Beratungsangebote nicht kennen. Sie ziehen von daher
die Möglichkeit eines Stipendiums für ihre eigenen Kinder nicht in
Betracht. Darüber hinaus nehmen deutlich weniger Kinder aus Familien ohne
akademische Erfahrungen ein Hochschulstudium auf und brechen dieses auch
häufiger ab als ihre Kommilitoninnen und Kommilitonen, deren Eltern selbst
studiert haben.
In Deutschland entscheidet demnach nach wie vor der elterliche
Bildungshintergrund maßgeblich über den Bildungsweg der Kinder. Umso
wichtiger ist es, Kinder und Jugendliche, deren Bildungserfolg durch
biographische Hürden finanzieller, sozialer oder kultureller Art gefährdet
ist, frühzeitig und gezielt zu fördern. Der Elternkompass der Stiftung der
Deutschen Wirtschaft hat sich das Ziel gesetzt, das Wissen um Stipendien
und Fördermöglichkeiten in Deutschland zu verbreiten und insbesondere
Nichtakademiker-Familien zugänglich zu machen. Die Stipendienberatung
informiert Eltern, aber auch Schülerinnen und Schüler oder Studierende,
über Stipendienmöglichkeiten, berät zu Auswahlkriterien und
Bewerbungsvoraussetzungen und hilft, unter den vielfältigen Angeboten das
passende Stipendium zu finden. Mehr Informationen und den kostenlosen Flyer
gibt es unter www.elternkompass.info.

*Pressekontakt *Anna Breitinger
Referentin Kommunikation
Tel.: 030 278906-51
Fax: 030 278906-1555
E-Mail: a.breitinger@sdw.org
_______________________________________________________
Stiftung der Deutschen Wirtschaft (sdw) gGmbH
im Haus der Deutschen Wirtschaft
Breite Straße 29, 10178 Berlin

*Post- und Besucheranschrift: Spreeufer 5, 10178 Berlin*
Sitz: Berlin, Amtsgericht Charlottenburg, HRB 144651
Geschäftsführung: Dr. Arndt Schnöring (Vors.), Lars Krösche
Aufsichtsratsvorsitzender: Ingo Kramer
https://www.sdw.org
Hinweise zum Datenschutz finden Sie unter https://www.sdw.org/datenschutz

http://www.chancen-euro.de


pdf icon 20180711_Stiftung-der-Deutschen-Wirtschaft_Elternkompass_PM_Schülerstipendien.pdf

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>