Maßnahmen zur digitalen Unterstützung der Schulen im Rahmen der COVID19-Situation

Sehr geehrte Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

das Niedersächsisches Kultusministerium hat in den vergangenen Wochen
zahlreiche Maßnahmen auf den Weg gebracht, die helfen sollen, das Lernen
mit digitaler Unterstützung im Rahmen der COVID19-Schulschließungen zu
unterstützen.

In den Grundzügen hat Herr Minister Tonne in den letzten Tagen die
Öffentlichkeit bereits über die Maßnahmen informiert. Als federführendes
Referat im Bereich „Bildung in der digitalen Welt“ möchten wir Sie und Euch
jedoch noch einmal direkt informieren.

Eine Entscheidung über die Frage der Schließung von Schulen ist damit aber
noch nicht getroffen.

Auch wenn digitale Medien natürlich Schule, persönliche Ansprache und
Zuwendung niemals ersetzen können, so bieten sie doch Möglichkeiten in
dieser besonderen Krisensituation, Lerngelegenheiten zu schaffen und den
Kontakt zueinander aufrecht zu erhalten.

Ausgehend von der Frage, wie das Lernen zu Hause auch mit Hilfe digitaler
Medien unterstützt werden kann, haben wir u.a. drei Maßnahmen auf den Weg
gebracht.

1) Lernen zu Hause unterstützen

Um das Lernen zu Hause zu erleichtern, ist auf dem Niedersächsischen
Bildungsserver ein zusätzliches Angebot geschaffen worden. Unter der
Adresse www.zuhauselernen.nibis.de findet sich eine umfangreiche
Materialsammlung, die es ermöglicht direkt mit dem Lernen zu beginnen.

Zusätzlich enthält die Seite Tipps, wie sich das Lernen zuhause am besten
organisieren lässt – von Zeitstrukturen bis zum richtigen Arbeitsplatz. Das
Material lässt sich nach bestimmten Kriterien filtern, so dass Schülerinnen
und Schüler, Erziehungsberechtigte und Lehrkräfte Aufgaben für das Lernen
zuhause finden können. Das Angebot wird laufend erweitert.

2) Angebot zur Nutzung der Niedersächsischen Bildungscloud (NBC)

Die Niedersächsische Bildungscloud (NBC) wird nun zeitnah allen
niedersächsischen
Schulen zur Verfügung gestellt. Sie ist eine moderne und barrierefreie
Lernplattform, die Datenschutz und Informationssicherheit fest eingebaut
hat und auf jedem internet-fähigen Gerät gleich gut läuft, auch auf dem
einfachsten Smartphone. Mit ihr können schulische Prozesse in einfacher
Form über die Distanz aufrecht erhalten und die Kommunikation zwischen
Lehrkräften und Schülerinnen und Schüler sichergestellt werden.

Zum derzeitigen Funktionsumfang gehören Messenger, Stundenplan, Aufgaben,
Lernmaterialien und das Einbinden externer Inhalte wie Videos oder
interaktive Software. Es besteht die Möglichkeit, gleichzeitig an
Office-Dokumenten zu arbeiten und Videokonferenzen aufzubauen. Die
Niedersächsische Bildungscloud wird ständig weiterentwickelt und wird
gratis angeboten.

Sie befindet sich derzeit im Status Prototyp, wird aber aufgrund der
Corona-Krise mit Hochdruck weiterentwickelt und ab Mai 2020 für
interessierte Schulen zur Verfügung gestellt.

Schulen können derzeit Ihr Interesse an einer Teilnahme bekunden. Ein
umfassendes Unterstützungssystem für den Start wird zeitgleich durch n-21
und das NLQ für die Schulen aufgebaut. Weitere Informationen zur NBC findet
man unter https://www.n-21.de/staticsite/staticsite.php?menuid=537&topmenu=4

3) Ausnahmeregelung hinsichtlich der Förderung durch den DigitalPakt Schule

Die Anschaffung von mobilen Endgeräten ist zu Zeiten von Schulschließungen
im Rahmen des DigitalPakts vereinfacht worden. Um den Schulen und
insbesondere den Schulträgern zu helfen, den Schülerinnen und Schüler ohne
persönliche Endgeräte das Lernen mit digitalen Medien zu ermöglichen, wird
für Schulträger die Beschaffung von mobilen Endgeräten wie Tablets,
Notebooks, Laptops in der Phase der Corona-bedingten Schulschließungen
erleichtert. Die Fördergrundsätze werden dabei jedoch nicht grundlegend
außer Kraft gesetzt. Es handelt sich dabei um schulgebundene Geräte.
Weitere Informationen finden sich hierzu unter

https://digitaleschule.niedersachsen.de/startseite/forderung/forderrichtlinie_fur_niedersachsen/anschaffung-von-mobilen-endgeraten-zu-zeiten-von-schulschliessungen-vereinfacht-moglich-187051.html

Ziel ist es, dass diese Maßnahmen dazu beitragen, gemeinsam die Krise gut zu
überstehen.

Wir wünschen Ihnen und Euch alles Gute und Zuversicht in dieser schwierigen
Zeit!

Mit freundlichen Grüßen
Im Auftrage

Thomas Iser

*Niedersächsisches Kultusministerium*
Referat 54 – Bildung in der digitalen Welt
Hans-Böckler-Allee 5

30173 Hannover

Web: www.mk.niedersachsen.de & http://digitalpakt.niedersachsen.de

Postfach:

Niedersächsisches Kultusministerium

Postfach 161

30001 Hannover

*Hinweise zur Verarbeitung personenbezogener Daten beim Nds.
Kultusministerium:*

Ich weise Sie darauf hin, dass Ihnen gemäß Artikel 13 und Artikel 14 der
Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) verschiedene Rechte als betroffene
Person zustehen. Eine ausführliche Information, welche Rechte dies im
Einzelnen sind und wie Ihre Daten verarbeitet werden, können Sie unter dem
Link „Datenschutz im Nds. Kultusministerium

abrufen.

Bitte prüfen Sie aus Umweltschutzgründen, ob diese Mail tatsächlich
ausgedruckt werden muss.


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>